Burgruine

Thüringisch-Fränkischer Geschichtsverein e.V.

 

  • gemeinnütziger Verein für Heimatkunde, Heimatpflege, Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • seit 2004 Förderverein der Burgruine Rauenstein und des Museums Schloss Rauenstein

 

Burgruine Rauenstein

 

Die Burgruine Rauenstein liegt in der Gemeinde Frankenblick (Landkreis Sonneberg, Thüringen), im Ortsteil Rauenstein.

 

1349 wurde die Burg erstmals urkundlich genannt, mehreren Um- und Ausbauten folgte die endgültige Zerstörung der Burganlage im Dreißigjährigen Krieg.

 

Als Ganerbenburg diente sie dem Geschlecht der Herren von Schaumberg als Stammsitz und gab der Ortschaft Rauenstein zu ihren Füßen den Namen.

 

Heute sind nur noch Reste des Bergfrieds (Foto vor der Sanierung), Gewölbe- und Mauerreste erhalten. Trotzdem lädt die Burgruine zu malerischen Spaziergängen am Südhang des Thüringer Waldes und zum Besuch in Rauenstein sowie seinem Porzellanmuseum ein.

 

Informationstafeln berichten über die Geschichte der Burgruine und das Geschlecht der Herren von Schaumberg.

 

Weitere Informationen über die ehrenamtliche Arbeit des TFGV e.V. an der Burgruine finden Sie hier.

 

SPENDENAUFRUF FÜR DEN ERHALT DER BURGRUINE UND DER ERWEITERUNG

DER PORZELLANSAMMLUNG DES MUSEUMS SCHLOSS RAUENSTEIN

 

Spendenkonto vorhanden.