Kollektive Biografie

Thüringisch-Fränkischer Geschichtsverein e.V.

 

  • gemeinnütziger Verein für Heimatkunde, Heimatpflege, Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • seit 2004 Förderverein der Burgruine Rauenstein und des Museums Schloss Rauenstein

 

Forschungsarbeit

 

Kollektive Biografie

 

Mit der Erarbeitung einer Kollektiven Biografie der Rauensteiner Porzellanarbeiterschaft wird die Arbeit am Rauensteiner Porzellanarbeiterprojekt in den kommenden Jahren fortgesetzt. Wurden bisher in Kleinarbeit die biografischen Daten der Rauensteiner Porzelliner aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen, gilt es nun, diesen Datenschatz aus über 25.000 Einträgen der Datenbank auszuwerten.

 

Inhaltliche Schwerpunkte dieses Teilprojektes bilden die innerfamiliären aber auch (über-) regionalen Technologietransfers, die Herkunft und Wanderungen der alten Porzelliner aber auch deren Lebenserwartung und berufliche Werdegänge innerhalb und außerhalb der Rauensteiner Fabrik.

 

Die Ergebnisse werden wir im zweiten Band unserer Schriftenreihe publizieren.

 

Für die Untersuchung der Lebensläufe einzelner Vertreter der Rauensteiner Porzellanarbeiterschaft würden wir gerne Mitstreiter gewinnen, die sich z.B. im Rahmen einer Studien-, Examens- oder Magisterarbeit ihrer annehmen möchten. Anfragen hierzu nehmen wir gerne entgegen.

 

Projektkonzeption und Realisation: Kai-Marian Büttner ab 2015

 

SPENDENAUFRUF FÜR DEN ERHALT DER BURGRUINE UND DER ERWEITERUNG

DER PORZELLANSAMMLUNG DES MUSEUMS SCHLOSS RAUENSTEIN

 

Spendenkonto vorhanden.