Sanierung

Thüringisch-Fränkischer Geschichtsverein e.V.

 

  • gemeinnütziger Verein für Heimatkunde, Heimatpflege, Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • seit 2004 Förderverein der Burgruine Rauenstein und des Museums Schloss Rauenstein

 

Sanierung Schloss Rauenstein

 

Von 2012 bis 2015 wurde Schloss Rauenstein vollständig saniert. Die Wiedereröffnung ist 2016 geplant.

 

Bis dahin wurde nicht nur die Fassade saniert, auch das Innere des Schlosses wird für die künftigen Sammlungsschwerpunkte umfassend umgestaltet.

 

Im Erdgeschoss findet sich dann die Ausstellung mit Exponaten aus der phaszinierenden Blessberghöhle.

 

Die Belle Etage wartet wie gewohnt mit der repräsentativen Sammlung Rauensteiner Porzellans auf.

 

Im Obergeschoss wird künftig die umfangreiche Puppen- und Bärensammlung der Firma Schildkröt zu sehen sein, die aus dem Firmenmuseum ins Schloss umziehen soll.

 

Zudem bietet ein neuer Saal für bis zu 50 Personen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für kulturelle Zwecke, Firmenfeiern und Jubiläen oder auch Konferenzen und Tagungen.

 

Kommen, sehen und staunen Sie selbst ab 2016!

 

SPENDENAUFRUF FÜR DEN ERHALT DER BURGRUINE UND DER ERWEITERUNG

DER PORZELLANSAMMLUNG DES MUSEUMS SCHLOSS RAUENSTEIN

 

Spendenkonto vorhanden.