Vereinskonzept

Thüringisch-Fränkischer Geschichtsverein e.V.

 

  • gemeinnütziger Verein für Heimatkunde, Heimatpflege, Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • seit 2004 Förderverein der Burgruine Rauenstein und des Museums Schloss Rauenstein

 

Vereinskonzept

 

Der Thüringisch-Fränkische Geschichtsverein e.V. (TFGV) ist eine Gemeinschaft heimatverbundener und kulturhistorisch interessierter Heimatforscher. Durch rege und tatkräftige Vereinsarbeit möchten die Mitglieder des Thüringisch-Fränkischen Geschichtsvereins e. V. einen Landesgrenzen überschreitenden Beitrag zur Aufarbeitung der regionalen Geschichtsforschung im Thüringisch-Fränkischen Kulturbereich leisten und somit netzwerkartig die Zusammenarbeit Gleichgesinnter im Südthüringischen und Oberfränkischen Raum fördern. Dabei haben sich die Mitglieder des Thüringisch-Fränkischen Geschichtsvereins e.V. die Rettung und Erhaltung der Bau- und Bodendenkmäler im Interessenbereich und darüber hinaus zum obersten Ziel gesetzt.

 

Ausschlaggebend für die Vereinsgründung ist der dramatische Verfall mittelalterlicher Burganlagen, wie es u.a. in Rauenstein zu beobachten ist, den die Vereinsmitglieder nicht tatenlos hinnehmen möchten: Ein Vorhaben, das nicht zuletzt von der Mithilfe und Mitwirkung der Bevölkerung aber auch von der fruchtbaren Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in Städten und Gemeinden lebt. Ausgehend von der Aufarbeitung der Heimatgeschichte und der damit verbundenen Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung über die Bedeutung und Wichtigkeit des Erhalts der zahlreichen Bau- und Bodendenkmäler unserer Region, möchten die Vereinsmitglieder das historische Bewusstsein und die kulturelle Identifikation ihrer Mitbürger mit dem historischen Erbe fördern. Hierzu soll es in absehbarer Zeit Veranstaltungen mit Vorträgen von Vereinsmitgliedern und anderen Referenten für das interessierte Publikum geben, bei denen für die Auseinandersetzung mit der Geschichte aber auch Unterstützung und Mithilfe sowie Partizipation an der Vereinsarbeit geworben wird.

 

Besonders die Jugendlichen gilt es für den Verein zu gewinnen. Ihnen die traditionsreichen Werte unserer Heimat zu vermitteln, bedeutet auch perspektivisch über Leistungspotential zu verfügen, um unsere Existenz als Verein auch zukünftig an sichtbaren Arbeitserfolgen rechtfertigen und dokumentieren zu können. Der Thüringisch-Fränkische Geschichtsverein e.V. hat es sich ausserdem zum Ziel gesetzt, eine Schriftenreihe bzw. ein regelmässig erscheinendes Jahrbuch herauszugeben. Im Gespräch ist auch die Gründung einer heimatgeschichtlichen (Vereins-) Bibliothek, die Vereinsmitgliedern für ihre Forschungen aber auch allen anderen interessierten Bürgern offen stehen soll.

 

Besonders wichtig für die Verwirklichung der Zielsetzung der Vereinsmitglieder ist die enge Korrespondenz bzw. Kooperation und der Diskurs mit den lokalen und regionalen Verwaltungen die im Zuständigkeitsbereich des Vereins liegen. Der erste Schulterschluss mit dem Landesamt für Denkmalpflege ist bereits vollzogen, die Initiative des Vereins im persönlichen Gespräch auf Wohlwollen und ideelle Unterstützung gestossen. Beim ersten Treffen mit Vertretern des Landesamtes für Denkmalpflege in Erfurt wurde jedoch auch deutlich, wie wichtig organisierte Vereinsarbeit für den Erhalt unserer Kulturgüter zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist, aber auch in Zukunft sein wird, da Förderungen von Kulturgütern nicht zuletzt auch vom Interesse der breiten Öffentlichkeit vor Ort, sowie Nutzungsmöglichkeiten abhängen, da denkmalpflegerische Hilfe nur auf konzeptionelle Grundlage gewährt wird.

 

Im zukünftigen Interesse des Vereins soll so auch die Kontaktaufnahme zu anderen historischen Vereinen und Gesellschaften stehen, um einen Gedankenaustausch über Strategien und Vorgehensweisen anzuregen. Über alle Schritte der Vereinsarbeit sind die Vorstandsmitglieder den Vereinsmitgliedern aber auch der Öffentlichkeit rechenschaftspflichtig und rechenschaftsberechtigt. Der Vorstand beantwortet Fragen und unterstützt ihren Beitrag zur Kultur- und Heimatpflege unserer Region.

SPENDENAUFRUF FÜR DEN ERHALT DER BURGRUINE UND DER ERWEITERUNG

DER PORZELLANSAMMLUNG DES MUSEUMS SCHLOSS RAUENSTEIN

 

Spendenkonto vorhanden.